St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Brief von Martha an die Bonifaten vom 4. Juli 2014

30.09.2014 / Redaktion

(Versuch einer Übersetzung)

Liebe Unterstützer(Sponsors),

Wie geht es Ihnen? Ich hoffe, alles ist gut? Wenn es so ist, sei Gott gelobt.
Mit einem Herz voller Dankbarkeit schreibe ich Ihnen, um Ihnen für die zuverlässige (constant) Hilfe zu danken und zu würdigen (appreciate), was Sie bisher für meine Ausbildung (education) geleistet haben.

Ich habe kein Silber oder Gold anzubieten, aber ich werde mich immer in meinen Gebeten an Sie erinnern (und darum bitten), dass Gott Sie immer segnen und beschützen möge.
Durch die große Gnade (sufficient grace) Gottes studiere ich jetzt Publizistik (mass communication) in einer der Polytechnischen Schulen (polytechnics ?) in meinem Land, dass alles wegen Ihrer guten Hilfe, die Sie mir zukommen ließen.
Ich verspreche, dass ich mich immer auf meine Studien konzentrieren werde und immer ein gutes Kind Gottes sein werde.
Noch einmal vielen Dank, Ihre treue (faithfully) Martha Okechukwu

Entwurf (Deutsch) einer Antwort:

Liebe Martha,
vielen Dank für Ihren lieben Brief, den uns Father Ewelu zugesendet hat. Wir freuen uns sehr, dass es Ihnen gut geht, dass Sie Ihre Schulzeit erfolgreich abschließen konnten und dass Sie jetzt auf dem Weg sind, einen Beruf zu erlernen, den Sie hoffentlich später auch ausüben können.
Wir sind eine Gruppe von (meist älteren) Männern, die sich einmal im Monat treffen, sich miteinander unterhalten, Spaß haben und die auch mal über ernstere Dinge reden. Einmal im Jahr, ungefähr an Ihrem Geburtstag, feiern wir ein Fest (Oktoberfest), an dem die ganze Gemeinde teilnehmen kann, und im Sommer machen wir mit unseren Familien einen gemeinsamen Ausflug.
Bei all dem kommt immer ein kleiner Geldbetrag zusammen und der hat bis jetzt dazu gedient, Ihr Schulgeld zu bezahlen. Wir finden, das war ein außerordentlich guter Verwendungszweck. Jetzt wollen wir natürlich auch versuchen, Ihre weitere Ausbildung finanziell zu unterstützen. Den wichtigsten Anteil an Ihrer Zukunft müssen Sie aber selber leisten, immer fleißig lernen, nie den Mut verlieren und auf Gott vertrauen.
In diesem Sinn wünschen wir Ihnen und Ihrem Land alles Gute für Ihre Zukunft und hoffen, durch Father Ewelu auch in Zukunft gute Nachrichten von Ihnen zu hören.

Mit den besten Wünschen aus Berlin,
für die Bonifaten Andreas Taurit

Weitere Informationen zum Projekt