St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Nachrichten

  • Weihnachten in St. Clemens

    30.10.2014/Redaktion

    Liebe Gemeinde, liebe Gäste!

    Aus der praktischen Überlegung heraus, und auf Anraten unseres Architekten, hat der Bauausschuss beschlossen, die Kirche in der Advents- und Weihnachtszeit nicht wieder zu öffnen.
    Die Bauarbeiten werden fortgesetzt, so dass wir erst wieder Ende Mai 2015 unser fertig renoviertes Gotteshaus beziehen werden.
    Wir bitten um Ihr Verständnis!

    Grüße Ihr Pfarrer Cornelius

    Beitrag weiterlesen

  • Einbau der neuen Heizung und Schließzeiten

    20.08.2014/Redaktion

    Nun beginnen die Vorarbeiten zur Installation der neuen Heizung.
    Aus diesem Grund müssen wir die Kirche für den Zeitraum der Bodenarbeiten schon in diesem Jahr schließen.
    Zwischen dem 13. Oktober und dem 30. November 2014 werden die Vorabendmesse samstags um 18.00 Uhr und das Hochamt sonntags um 10.30 Uhr in die St. Clemenskirche in der Stresemannstraße 66 verlegt.
    Die Wochentagsmessen in St. Bonifatius (montags um 9.00 Uhr; dienstags um 15.00 Uhr und donnerstags um 21.00 Uhr) werden in dieser Zeit in den Clubraum von St. Bonifatius, Yorckstr. 88 B, verlegt.

    Beitrag weiterlesen

  • Ökumenischer Gebetsgottesdienst für die verfolgten Christen im Nahen Osten

    18.08.2014/Redaktion

    Demonstration von der Kathedrale zum Brandenburger Tor

    Am 17.8.2014 fand in der St.-Hedwigs-Kathedrale ein Gebetsgottesdienst für die Verfolgten, Vertriebenen und Ermordeten im Nahen Osten – insbesondere im Irak und in Syrien statt.
    Die letzten beiden Jahre waren in den Pfarrnachrichten Informationen über die Altorientalischen Christen erschienen. Mittlerweile hat sich deren Situation – nicht nur im Irak oder in Syrien – dermaßen zugespitzt, dass viele nur mehr ihr Überleben durch Emigration gesichert sehen.

    Beitrag weiterlesen

  • Geistliche und bauliche Renovierung

    03.05.2014/Redaktion

    Gewölbedeck und Altarraum in der Kirche

    Die Welt verändert sich. Unsere Gesellschaft verändert sich. Die Kirche verändert sich. Unser Leben verändert sich, wird aber auch zerbrechlicher. Fragen werden gestellt. Wovon leben wir? Wie wollen wir leben? Wir suchen nach dem, was uns wirklich trägt. Wie können wir heute Gott erfahren? Wie sehen ehrlicher Glaube und lebendige Kirche im 21. Jahrhundert aus?

    Beitrag weiterlesen

  • Der Kreuzbund in St. Bonifatius

    31.03.2014/Redaktion

    Die Kreuzbundgruppe in der St.-Bonifatius-Gemeinde möchte sich einmal kurz vorstellen. Wir sind nun schon seit etlichen Jahren Gast in der Gemeinde. Wir fühlen uns sehr wohl in der Gemeinde, und auch von dieser angenommen.

    Beitrag weiterlesen

  • Tage der Gnade, Tage des Heils

    02.03.2014/Redaktion

    Liebe Gemeinde,
    die zweite Präfation für die Fastenzeit (MB Seite 374) beginnt mit den Worten: „Wir danken dir, Vater im Himmel und rühmen deinen heiligen Namen. Denn jetzt ist die Zeit der Gnade, jetzt sind die Tage des Heiles“. Die Liturgie der Kirche greift hier einen Gedanken von Paulus auf.

    Beitrag weiterlesen

  • Wechsel in der Führung des Himmels

    07.02.2014/Redaktion

    Auf der Mitgliederversammlung am Donnerstag, 16. Januar, informierte der Vorstand die Mitglieder darüber, dass Allan Boyles seit Ende Dezember nicht mehr Geschäftsführer des Kreuzberger Himmels ist. Vielmehr wird sich zukünftig ein Leitungsteam, bestehend aus Andelka Peric (Service) und Matthias Esch (Küche), um den Gastronomiebetrieb kümmern. Der Vorstand steht dem Leitungsteam mit tatkräftiger Unterstützung zur Seite.

    Beitrag weiterlesen

  • Rückblick Weihnachtsbasar 2013

    07.02.2014/Redaktion

    Sehr winterlich ließ sich unser kleiner Weihnachtsmarkt im Vorraum der Kirche nicht an. Es fehlte der Schnee und die Kälte hielt sich auch in Grenzen.

    Doch mit Kuchen und Glühwein, Schmalzstulle und Würstchen, Kerzenlicht, Petroleumleuchten und nicht zuletzt unserem Nikolaus mit einem großen Sack voller Süßigkeiten und kleinen Geschenken für die Jüngsten gab es doch so etwas wie eine vorweihnachtliche Ahnung.

    Beitrag weiterlesen