St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Gebete Hoffnung Bitten für den Urlaub

Beten und danken für Papst Franziskus

23.03.2013 / Redaktion

FRANCISCUS

Annuntio vobis gaudium magnum;
habemus Papam:
Eminentissimum ac Reverendissimum Dominum,
Dominum Georgium Marium
Sanctae Romanae Ecclesiae Cardinalem Bergoglio
qui sibi nomen imposuit Franciscum

Wir danken Gott, dass er unser Gebet erhört hat und uns einen neuen Papst geschenkt hat.
Wir wollen, auch als Gemeinde von St. Bonifatius in Berlin, seiner Bitte nachkommen und für ihn beten. Seinen Dienst an der Kirche, sowie seiner Hirtensorge wollen wir uns anvertrauen.
Pfr. Cornelius

„Schließt Euch Unserem Gebet und Unserer Liebe zur Kirche an! Für den, den man liebt, betet man. Wir alle müssen in Liebe für unsere heilige Kirche Gottes beten!
Heutzutage schauen fast alle auf die Kirche; aber nicht alle mit Liebe. Man blickt auf sie in alter, antiklerikaler Feindseligkeit, mit vorgefasstem Misstrauen, um sie zu kritisieren oder ihre konkrete, menschliche Wirklichkeit durch eine willkürliche Form nach eigenem Geschmack zu ersetzen. Wir schauen auf die Kirche, um sie zu lieben.“
(Papst Paul VI. in einer Generalaudienz)

Laßt uns beten für unseren Papst Franziskus:

Der Herr erhalte ihn und stärke ihn und mache ihn glücklich auf Erden und übergebe ihn nicht in die Hände seiner Feinde! Vater unser… Gegrüßest seist du, Maria…

Herr, unser Gott! Vereinige unser Gebet mit dem Gebet des Heiligen Vaters und nimm es gnädig an! Alles, was er heute von Dir erbittet, das erbitten wir mit ihm. Wenn er sich als Opfer der Liebe anbietet für sein Volk, dann wollen wir uns mit ihm vereinigen und opfernde Sühnekraft für ihn und die heilige Kirche Gottes erbitten.
Amen