St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Altötting

Pfarrei St. Bonifatius Berlin / CC BY 2.0

25.07.2018 / Redaktion

Heute sind wir, wie immer, um 8:00 Uhr gestartet, nachdem wir noch in der Kirche von Marktl waren. Nach einem kurzem Stopp beim Bäcker und bei Netto haben wir nach ca. 4 Kilometern gemeinsam gefrühstückt und dann unsere tägliche Schweigestunde, die heute etwas anders ablief, begonnen. Wir haben einen Text über das Beichten bekommen, über den wir nachdenken konnten, da Beichten und Vergebung heute das Thema waren. Während der Schweigestunde sind wir über einen sehr schönen und langen Waldweg gelaufen, auf dem wir dann nach dem Schweigen gemeinsam den Rosenkranz gebetet haben. Die letzten 3 Kilometer vor unserem endgültigen Ziel mussten wir leider auf der Straße laufen, was nicht so angenehm war, da es heute im Gegensatz zu gestern wieder sehr heiß war. Als wir dann endlich vor der Kirche in Altötting standen trafen wir auch wieder auf Annett und hatten ein schönes Wiedersehen. Da wir alle sehr erschöpft waren haben wir uns direkt auf den Weg zu unserer Unterkunft gemacht und uns sehr über die Dusche gefreut. Jetzt haben wir gerade gegessen und freuen uns auf den morgigen Wallfahrtstag.
Gute Nacht!

Wir bedanken uns für den herzlichen Empfang von Gaby, der Hauswartin des Jugendhauses im Begegnungszentrum der Pfarrei Phillipus und Jakobus.