St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Grüß Gott - Willkommen in Plattling

©St. Bonifatius

16.07.2018 / Redaktion

Morgens um Viertel vor Acht ging es mit dem Zug los nach Nürnberg. Die Zugfahrt war sehr angenehm, da wir die meiste Zeit geschlafen und gequatscht haben. In Nürnberg abgekommen, machten wir erst eine "Lulu- Pause". Danach mussten wir in den nächsten Zug umsteigen, und es ging nach Regensburg. Als wir dort ankamen, mussten wir 15 Minuten auf den Zug nach Plattling warten. Nach einer insgesamt sechsstündigen Fahrt, mit zweimaligem Umsteigen, waren wir nun endlich am Ziel. Vom Hauptbahnhof aus sind wir 10 Minuten zu unserer ersten Unterkunft in die Pfarrei St. Magdalena gelaufen, wo wir auch als erstes die wunderschöne Kirche bewunderten. Dann ging es zur Unterkunft wo wir unsere Taschen ablegten und den Schlafplatz vorbereiteten. Dann besichtigten einige von uns die Stadt. Um 18 Uhr gab es eine kleine Vorstellungsrunde, anschließend wurde für uns gegrillt. Nach einem lustigen Essen und Abend geht es jetzt für uns zum Abendgebet und dann freilich ins Bett.
Noch sind alle motiviert, aber morgen schaut die Welt ganz anders aus.
Wir bedanken uns bei Familie Spielberger, Florian und Tobias und beim Messner Sepp.