St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

So, heute melden sich der Pfarrer und Hr. Eckhardt zu Wort

Pfarrei St. Bonifatius Berlin / CC BY 2.0

21.07.2018 / Redaktion

Wie jeden Tag starteten wir um 8.00 mit einem Lied auf den Lippen und einem Gebet in der Kirche. Das Wetter meinte es heute gut mit uns. Eine angenehme Kühle erfrischte unser Laufen. Wie jeden Tag begannen wir mit einer Schweigestunde und anschließendem Austausch über den Bibeltext, den jeder bekommen hat. Heute hatten einige richtig Mühe das Ziel zu erreichen, obwohl wir nur 17 km gelaufen waren. Den richtigen Weg zu finden ist nicht immer einfach, da wir nicht einen vorgegebenen Wanderweg gehen können und Landstraßen vermeiden wollen. Die Folge ist, wie im richtigen Leben, ein Zickzack Kurs über Feldwege um das Etappenziel zu erreichen. Am Abend, nach der Vorabendmesse in St. Ulrich in Pocking, besuchten wir noch das Bürgerfest der Stadt, wo wir im Biergarten die bayrische Kultur genossen. Der Pfarrer wollte, dass die Jungs Schuplattln lernen und vor allen aufführen, währenddessen die Mädchen im Dirndl ihm das Bier servieren. Dazu kam es nicht.
So gingen wir unverrichteter Dinge wieder in unsere Unterkunft.

Gute Nacht und Servus, grüezi und Hallo.