St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Rückblick - Die Kraft der Vier – RKW 2019

08.08.2019 / Redaktion

"Die Vier Elemente”, hieß das Thema der RKW(Religiöse Kinderwoche) in diesem Jahr.

Uns Menschen ist oft wenig bewusst, dass wir in und mit diesen vier “Elementen” leben. Ohne sie wäre kein Leben möglich. Oft genießen wir die Schöpfung und bewundern sie, übersehen aber dabei, wer dahinter steht: Gott. Die Schöpfung und die vier Elelmente haben ihren Ursprung in Gott, der alles aus Liebe zu den Mensche und gut geschaffen hat (Gen 1). Wir haben uns in diesem Jahr auf eine Spurensuche gemacht, wie es schon der hl. Augustinus getan hat. Ihm wird folgendes Zitat zugeschrieben: „Alles Geschaffene trägt die Spuren Gottes.“

Die Spuren Gottes, die in der Schöpfung zu finden sind, sind die Spuren einer unendlichen Liebe, die alles ordnet, alles schön und gut macht und jedem seinen richtigen Platz schenkt. Er hat alles gut und schön geschaffen mit dem Menschen im Zentrum, denn er wurde als Abbild Gottes geschaffen, das heißt, er wurde geschaffen für eine ständige Beziehung mit Ihm. Wo aber der Mensch die Beziehung zu Gott abbricht, bricht er die Beziehung zu den Anderen und der Schöpfung ab und tritt in Unordnung und Finsternis ein. Der Mensch wird Feind für andere Menschen und die Schöpfung. Aber Gott verlässt uns nicht, sondern Er sucht uns wieder neu, um uns zu helfen. Er zeigt uns unseren richtigen Platz in der Schöpfung. Wo ein Mensch für diese Beziehung Raum lässt, wächst die Achtung und die Liebe zu den Mitmenschen und der Schöpfung.

Es war eine schöne Woche, die wir in Zinnowitz miteinander vom 21. bis 28. Juni erlebt hatten. Die Kinder konnten Gott im Schöpfungsbericht in einer katechetisch-spielerischen Weise tiefer erfahren und neu entdecken. Sie konnten sich auch erholen in freier Zeit, beim Fussball spielen, am Strand und beim Baden und Schwimmen. Ich bin sehr zufrieden und danke Gott, dass Er uns so gutes Wetter und sehr schöne Erlebnisse geschenkt hat und wir alle gesund und heil zurückgekommen sind.

Kaplan Santiago