St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Geschichte

  • Führung durch die „König Galerie“ – die ehemalige Kirche St. Agnes

    12.10.2017/Redaktion

    Auf die Veranstaltung des Bürgervereins Luisenstadt e. V. war ja in den Pfarrnachrichten hingewiesen worden. Es trafen sich am 7.10. um 11 Uhr ein Dutzend Interessierte – zumeist vom Bürgerverein Luisenstadt e. V.
    Herr Josef Eisl führte uns durch das - im Inneren den Bedürfnissen einer großen und renommierten Galerie angepasste - Gebäude. Frau Monika Müller vom Bürgerverein ergänzte durch Berichte von der früheren Kirchengemeinde – auch anhand von Bildmaterial.
    Im Eingangsbereich befinden sich der Empfang und die Bibliothek. Dem schließt sich – im ehemaligen Kirchenschiff - der sogenannte Showroom an, in dem mehr kleinformatige Kunst ausgestellt wird. Der frühere Altarraum dient als Büro. Die freundlichen Mitarbeiterinnen zeigten sich sehr interessiert, als ihnen ein früheres Gemeindeglied von der ehemaligen Funktion ihres Arbeitsplatzes berichtete. Irgendwie angemessen – es hingen dort zwei Kunstwerke, die das Kreuz zitierten.

    Beitrag weiterlesen

  • Die kurze Geschichte einer Familie

    01.01.2010/Redaktion

    Im Haus Yorckstr. 88 D lebten bis zu ihrer Deportation in den Jahren 1942/43 vier Angehörige der Familie Rothschild. Else Ruhemann, geboren als Else Rothschild und ihr Sohn Kurt sowie ihr Bruder Georg mit seiner Tochter Charlotte.

    Beitrag weiterlesen