St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Psalm 129

18.04.2018 / Redaktion

Psalm 129

Hoffnung in der Bedrängnis

[Ein Wallfahrtslied.] Sie haben mich oft bedrängt von Jugend auf /
so soll Israel sagen -,

sie haben mich oft bedrängt von Jugend auf, /
doch sie konnten mich nicht bezwingen.

Die Pflüger haben auf meinem Rücken gepflügt, /
ihre langen Furchen gezogen.

Doch der Herr ist gerecht, /
er hat die Stricke der Frevler zerhauen.

Beschämt sollen alle weichen, /
alle, die Zion hassen.

Sie sollen wie das Gras auf den Dächern sein, /
das verdorrt, noch bevor man es ausreißt.

Kein Schnitter kann seine Hand damit füllen, /
kein Garbenbinder den Arm.

Keiner, der vorübergeht, wird sagen: /
«Der Segen des Herrn sei mit euch.» - / Wir aber segnen euch im Namen des Herrn.