St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Pfarreigründung Bernhard Lichtenberg Berlin-Mitte

Ende Januar 2022 wird die Webseite der Gemeinde St. Bonifatius nicht mehr erreichbar sein und zur Pfarrei Bernhard Lichtenberg weitergeleitet.
Einzelne Bereiche dieser Seite werden bereits weitergeleitet.

Seit dem 01. Januar 2021 ist die Pfarrei St. Bonifatius einer von vier Gemeinde-Standorten der Pfarrei Bernhard Lichtenberg.

Daher wird die Webseite der Gemeinde St. Bonfatius, nicht weiter mit aktuellen Inhalten gepflegt.

Informationen und Kontakt erhalten Sie nun über die Webseite der Pfarrei Bernhard Lichtenberg

Psalm 52

18.04.2018 / Redaktion

Psalm 52

Die Überheblichkeit des Bösen - das Vertrauen des Frommen

[Für den Chormeister. Ein Weisheitslied Davids, als der Edomiter Doëg zu Saul kam und ihm meldete: David ist in das Haus des Ahimelech gegangen.]

Was rühmst du dich deiner Bosheit, du Mann der Gewalt, /
was prahlst du allzeit vor dem Frommen?

Du Ränkeschmied, du planst Verderben; /
deine Zunge gleicht einem scharfen Messer.

Du liebst das Böse mehr als das Gute /
und Lüge mehr als wahrhaftige Rede. [Sela]

Du liebst lauter verderbliche Worte, /
du tückische Zunge.

Darum wird Gott dich verderben für immer, /
dich packen und herausreißen aus deinem Zelt, / dich entwurzeln aus dem Land der Lebenden. [Sela]

Gerechte werden es sehen und sich fürchten; /
sie werden über ihn lachen und sagen:

«Seht, das ist der Mann, /
der nicht zu Gott seine Zuflucht nahm; auf seinen großen Reichtum hat er sich verlassen / und auf seinen Frevel gebaut.»

Ich aber bin im Haus Gottes wie ein grünender Ölbaum; /
auf Gottes Huld vertraue ich immer und ewig.

Ich danke dir, Herr, in Ewigkeit; /
denn du hast das alles vollbracht. Ich hoffe auf deinen Namen im Kreis der Frommen; / denn du bist gütig.