St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Ein zweiter Endspurt

31.05.2015 / Redaktion

Die Vorfreude auf den 21. Juni, dem geplanten Termin zur Wiedereröffnung unserer Kirche, war groß. Ebenso groß war der Schrecken über die Nachricht, dass Teile des Baugrundes, auf dem der neue Fliesenboden verlegt wird, nicht so tragfähig war, wie angenommen. Gut 150 qm mussten aufgenommen und durch Stahlbeton ersetzt werden. Die für diese Arbeiten benötigte Zeit war eigentlich schon für das Verlegen der Fliesen geplant. Selbstverständlich gab es die Hoffnung, trotz dieser Widrigkeiten, alle Arbeiten termingerecht fertig zu stellen. Doch wir mussten uns eingestehen, den Termin nicht halten zu können. Der 5. Juli steht nun als Termin auf der Zielflagge. Das Verschieben der Eröffnung bedeutet nicht nur ein Mehr an Zeit, sondern auch ein entspannteres und sicheres Arbeiten für die ausführenden Firmen und deren Mitarbeiter.
Das Schöne ist doch, dass wir nicht nur dem Geschick und der Kompetenz aller Mitwirkenden vertrauen können, sondern vor allem dem, dessen Geist in besonderer Weise auch in unserer Kirche wohnt.

In diesem Geiste: Wir sehen uns am 5. Juli!

[flickr-photoset:id=72157646294952190, size=m, num=8,sort=random]