St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Kennen Sie „Mothers buiseness-card“?

31.08.2016 / Redaktion

Mutter Teresa, die am 5. September ihren himmlischen Geburtstag feiert und in diesem „Jahr der Barmherzigkeit“ passenderweise ihre Heiligsprechung erfährt (am 10.9. gibt es diesbzgl. auch einen Dankgottesdienst in St. Marien / Liebfrauen), schenkte jedem, dem sie begegnete, eine kleine Karte mit einem Meditationsimpuls darauf. Sie lud dazu ein, ihn immer wieder in Momenten der Muße zu betrachten.

Da stand:

Die Frucht der Stille ist das Gebet.
Die Frucht des Gebetes ist der Glaube.
Sie Frucht des Glaubens ist die Liebe.
Die Frucht der Liebe ist der Dienst.
Die Frucht des Dienstes ist der Friede.

Mutter Teresa

Sich ein wenig Zeit zu nehmen, um diesen und auch andere Gedanken und Texte zu bedenken, Gebet zu sprechen oder Lieder zu singen, die uns in unserem Glauben wachsen lassen und zu innerem Frieden führen, möchten auch wir sie in Zukunft sehr herzlich einladen.
Jeden Donnerstag zwischen 18.00 und 18.30 Uhr heißen wir Sie willkommen, in der Kirche für den Frieden in uns persönlich, in unseren Familien, in unserer Gemeinde, unserem pastoralen Raum, unserer Stadt, unserem Land – in unserer Welt zu beten. Jeder und jede ist auch eingeladen, so ein Gebet vorzubereiten und zu gestalten. Im Vorraum der Kirche wird es eine Liste geben, in die man sich eintragen kann. Dort findet man auch Vorschläge zu einem Verlauf eines solchen Gebetes, sowie zu Inhalten. Kommen Sie, schauen Sie, trauen Sie sich...

Partizipative Kirche – was ist das?

...eine Kirche, in der jede und jeder weiß, dass auch sie/dass auch er aufgrund der eigenen Taufe als Christ/in gefragt ist, sich zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen...
So kamen wir auch auf die Idee, die Familiengottesdienste etwas neu zu gestalten.
Richtig, das eine haben Sie schon mitbekommen: wir laden dazu ein, beim Unterstützerchor vorne mitzusingen; dieser beginnt an den betroffenen Sonntagen (den 4. Im Monat) immer um 10.00 Uhr zu proben und unterstützt während des Gottesdienstes die Gemeinde nach Leibeskräften.
Es gibt aber noch etwas Zweites als Idee: Wir möchten nicht nur Familiengottesdienste für Familien vorbereiten, sondern wir möchten dieses mit Familien für Familien tun. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich angesprochen fühlen und sich an uns (den Pfarrer, die Gemeindereferentinnen oder die Leute aus dem Kinderkirchenteam) wenden. Nur keine Sorge: Sie beteiligen sich nur so viel, wie Sie sich das zutrauen! Beteiligung kann auf vielen Ebenen stattfinden...

Eine Bitte:

Auch wenn Dias eigentlich „out“ sind, arbeite ich ab und zu immer noch gerne damit!
Deshalb suche ich nach einem Diaprojektor, den ich für meine Arbeit benutzen darf. Hat jemand vielleicht noch einen solchen in seinem Schrank, der sich auf diesem Wege einmal wieder nützlich machen kann? Ich wäre froh!
Paula von Loë, Tel. 78 90 56-14 (AB)

Weitere Infos

  • Zur Heiligsprechung von Mutter Teresa findet am 10.9.2016 um 10.00 Uhr eine Dankmesse in St. Marien / Liebfrauen statt.
  • Es gibt eine Romwallfahrt durch die Gemeinde Herz Jesu organisiert. (erste Herbstferienwoche) Infos über dagmar.grafe [at] herz-jesu-kirche.de
  • St. Marien / Liebfrauen braucht Unterstützung bei der Mitarbeit im Café mit den Armen! Kernzeit mittwochs zw 15.00 u. 18.00 Uhr; Kontakt: annette.f.walz [at] gmx.de
  • Das Erntedankfest feiern wir in St. Bonifatius in diesem Jahr am 25. September 2016! Besonders eingeladen, dabei mitzumachen, sind die Familien, deren Kinder in diesem Jahr zum ersten Mal zur Kommunion gegangen sind; mit ihnen möchten wir gerne am 10. Sept. zw. 10.00 und 12.30 Uhr ein gestaltendes Element vorbereiten. Wer macht mit? Kontakt: Gemeindereferentinnen!
  • Am 1. Oktober feiert Thekla Schönfeld, die in ihren Jugendjahren auf dem Grundstück von St. Bonifatius lebte, ihre Profess im Orden der Missionsärztlichen Schwestern (MMS). Alle sind ganz herzlich eingeladen, den Gottesdienst in der Kirche Von der Verklärung des Herrn, Neufahrwasserweg 8, Marzahn, mitzuerleben; Beginn: 15.00 Uhr