St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

St. Hedwig im Wandel

12.09.2015 / Redaktion

So lautete eine sehr sehenswerte Ausstellung im Kathedralforum der St.-Hedwigs-Kathedrale im Bernhard-Lichtenberg-Haus.

Der Kunstgeschichtler Konstantin Manthey hatte aus dem großen Bildmaterial zur Baugeschichte des Gotteshauses einige Beispiele aus den verschiedenen Jahrhunderten ausgewählt. Es finden sich Abbildungen der Stiche aus dem 18. Jh. Dann sind die verschiedenen Umbauten des Innenraums bis in die Gegenwart zu sehen. Sie sollen auch als Grundlage zur Diskussion für die dringend notwenige Reparatur und die damit verbundene erneute Umgestaltung sein.
Ausdrücklich wurde darauf hingewiesen, dass die ehrenamtlichen Helfer des Kathedralforums nicht über die geplanten Baumaßnahmen sprechen werden. Jeder Besucher der Ausstellung solle sich seine eigene Meinung bilden.
Der Dompropst wies darauf hin, dass besonders beeindruckend das Bild der ausgebrannten Kathedrale nach dem Zweiten Weltkrieg ist. Die nächste Zeit wird im angeschlossenen Buchladen eine Fülle von Büchern und Veröffentlichungen zu unserer Kathedrale zu finden sein.

Gerhard Schmidt-Grillmeier