St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

St.-Johannes-Basilika

1894 wurde diese sehr imposante Kirche – sie durfte freistehend gebaut werden – von Baurat August Menken im neuromanischen Stil errichtet. Sie liegt auf dem Gebiet des Bezirks Neuköllns neben der 2001 errichteten Apostolischen Nuntiatur (Botschaft des Vatikanstaats).
1906 verlieh ihr Papst Pius X. den Titel einer Basilica minor. Sie war als Garnisonskirche gebaut worden und hatte im 2. Weltkrieg einige Schäden zu verzeichnen, die jedoch bald behoben werden konnten. Sie diente eine Zeit lang als Bistumskirche, da die St.-Hedwigs-Kathedrale schwer beschädigt war.

Seit 2004 ist sie die Kirche der Katholischen Polnischen Gemeinde und seit 2005 ist die Kirche auch Bischofskirche des katholischen Militärbischofs der Bundeswehr am Sitz der Bundesregierung. Hausherr der Gemeinderäume Maria-Ursula-Haus ist jedoch der Pfarrer der St.-Bonifatius-Gemeinde.
Zwischen der polnischen Gemeinde und der deutschen Gemeinde St. Bonifatius besteht ein recht gutes Einvernehmen mit jährlichen gemeinsamen Aktivitäten.

St.-Johannes-Basilika
Lilienthalstraße 5
10965 Berlin
Deutschland


Mit den Öffentlichen zum St.-Johannes-Basilika fahren

Weitere Informationen