St. Bonifatius

Katholisches Leben in der Mitte Berlins

Pfarrer

  • "Wie wird man eigentlich heilig?"

    01.09.2014/Redaktion

    Liebe Gemeinde,
    letztens wurde ich gefragt: „Wie wird man eigentlich heilig?“ und letztens las ich in einem kleinen Gebetsbüchlein:
    „Geheiligt bedeutet: ausgesondert, für Gott – zu seinem Dienst ausgesondert. Jesus hat durch sein Opfer am Kreuz auf Golgatha diejenigen Menschen zu seinem Dienst ausgesondert, die sich zu ihm hinwenden. Einem suchenden Menschen, der glaubend zu Jesus kommt und um Vergebung seiner Schuld bittet, dem vergibt er seine Sünden und pflegt eine wunderbare Gemeinschaft mit ihm.“

    Beitrag weiterlesen

  • Einbau der neuen Heizung und Schließzeiten

    20.08.2014/Redaktion

    Nun beginnen die Vorarbeiten zur Installation der neuen Heizung.
    Aus diesem Grund müssen wir die Kirche für den Zeitraum der Bodenarbeiten schon in diesem Jahr schließen.
    Zwischen dem 13. Oktober und dem 30. November 2014 werden die Vorabendmesse samstags um 18.00 Uhr und das Hochamt sonntags um 10.30 Uhr in die St. Clemenskirche in der Stresemannstraße 66 verlegt.
    Die Wochentagsmessen in St. Bonifatius (montags um 9.00 Uhr; dienstags um 15.00 Uhr und donnerstags um 21.00 Uhr) werden in dieser Zeit in den Clubraum von St. Bonifatius, Yorckstr. 88 B, verlegt.

    Beitrag weiterlesen

  • Geistliche und bauliche Renovierung

    03.05.2014/Redaktion

    Gewölbedeck und Altarraum in der Kirche

    Die Welt verändert sich. Unsere Gesellschaft verändert sich. Die Kirche verändert sich. Unser Leben verändert sich, wird aber auch zerbrechlicher. Fragen werden gestellt. Wovon leben wir? Wie wollen wir leben? Wir suchen nach dem, was uns wirklich trägt. Wie können wir heute Gott erfahren? Wie sehen ehrlicher Glaube und lebendige Kirche im 21. Jahrhundert aus?

    Beitrag weiterlesen

  • Der Mai als Marienmonat

    02.05.2014/Redaktion

    Marienfigur

    Die Feier von Maiandachten im Marienmonat Mai und der besondere Blumenschmuck eines Marienbildes in der Kirche (Maialtar) sind typische Ausdrucksfo

    Beitrag weiterlesen

  • Das Weizenkorn

    31.03.2014/Redaktion

    Das Weizenkorn steht für Ostern und die österlichen Sakramente. Im Tod Jesu hat sich das Geschick des Weizenkorns erfüllt. Wenn es nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, so trägt es reiche Frucht (Joh 12,24).

    Beitrag weiterlesen

  • Karneval oder Fasching

    17.01.2014/Redaktion

    Liebe Gemeinde,
    auch wir wollen uns dem bunten Treiben wieder hingeben und unseren Beitrag zu dieser beschwingten Zeit leisten. Wie im letzten Jahr, haben sich aus unserer Gemeinde wieder einige „Narren“ gefunden, die auch für dieses Jahr eine Faschingsfeier vorbereitet haben.

    Beitrag weiterlesen

  • Verabschiedung Pfarrer Eric Godet

    17.01.2014/Redaktion

    Im Namen unserer Gemeinde möchte ich Pfarrer Godet für seinen priesterlichen Dienst in St. Bonifatius danken, für seine Seelsorge an den Menschen hier in Kreuzberg. Ruhestand heißt ja nicht, Nichts mehr zu tun. Einige Priester sagen, dass sie in den Un-Ruhestand gegangen sind.

    Beitrag weiterlesen

  • Die Weihnachtspyramide

    05.12.2013/Redaktion

    Nun drehen sich Maria und Josef, die Hirten und die Engel um die Mitte, um das Kind in der Krippe. Aber, was höre ich da? Die Hirten klagen: „Gleich geht’s wieder los!“ schimpft einer. Und ein andere sagt: „jeden Tag dieses eintönige Karussell, ein Leben lang!“ Kaum ist man aufgestanden, beginnt der Alltag mit der Erfüllung endloser Pflichten.

    Beitrag weiterlesen